Was ist Inklusion?

  • Inklusion heute

  • Inklusion ist ein Menschenrecht

  • Logo Vereinte Nationen

  • 2006 wurde die UN-Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen  über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verabschiedet und 2009 von Deutschland ratifiziert. Sie sagt aus, dass insbesondere Menschen mit Behinderungen bzw. psychischer Erkrankung, die gleichen Rechte, Pflichten und Teilhabemöglichkeiten an gesellschaftlichen Prozessen haben wie Menschen ohne Behinderungen bzw. psychischer Erkrankung. Inklusion bezieht sich jedoch nicht nur auf Menschen mit Behinderung bzw. einzelne Personengruppen, sondern auf alle Menschen. Inklusion betrifft alle und ist nur mit allen möglich.

  • Inklusion betrifft alle

    Inklusion betrifft alle

    Inklusion bezieht sich auf das gesellschaftliche Zusammenleben. Inklusion hat zum Ziel, dass alle Menschen, die in einer Gesellschaft leben, dazu gehören und etwas zu einem gelingenden Zusammenleben beitragen. Die Grundidee ist, dass unsere Gesellschaft von der Unterschiedlichkeit und der Vielfalt ihrer Menschen profitiert. Das bedeutet, jeder ist in seiner Einzigartigkeit willkommen und wird von jedem geachtet und anerkannt. Inklusion können wir nur alle gemeinsam leben!

  • Inklusion beinhaltet Selbstbestimmung

  • Die Umsetzung der Inklusionsforderung bedeutet, dass jeder Mensch die Unterstützung bekommt, die er benötigt, um teilzuhaben. Teilhaben heißt, dass jeder dazugehört und willkommen ist. Alle Menschen haben das Recht, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Sie sind jedoch nicht dazu verpflichtet. Wichtig ist, dass alle Menschen Wahlmöglichkeiten haben, wie sie ihr Leben gestalten möchten. Jeder und jede kann selbst wählen, wo und wie er oder sie wohnen, arbeiten und seine bzw. ihre Freizeit verbringen möchte und bekommt die entsprechende Unterstützung dazu.

  • Inklusion beeinhaltet Selbstbestimmung

  • Inklusion heißt Barrierefreiheit

    Inklusion heißt Barrierefreiheit

    Auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft behindern uns noch einige Barrieren. So sollten Zugänge zu Gebäuden, Behörden etc. so gestaltet sein, dass sie für Menschen mit Behinderungen ohne Schwierigkeiten zugänglich sind. Auch in unseren Köpfen sollten wir noch für mehr Barrierefreiheit sorgen und uns mit Offenheit und Neugier auf das Fremde, das Andere einlassen. Unnötige Barrieren sollten wir beseitigen, dennoch wird es weiterhin unvermeidliche Barrieren geben, die sich nur mit entsprechender Assistenz überwinden lassen.

  • Inklusion heißt für mich ...